EURO 2013: Zwölf Spiele am Samstag – Deutschland und Italien sind durch


Drei der zwölf Teilnehmer der EURO 2013 in Schweden stehen fest. Titelverteidiger Deutschland, Gastgeber Schweden und Italien haben sich qualifiziert.

Die Deutschen mussten dabei selber gar nicht spielen, als die Schweiz am Samstag 4:3 gegen Spanien gewann, stand fest, dass Spanien die Deutschen nicht mehr einholen kann. Drei Tore bei der Begegnung in Brügglifeld erzielten Spielerinnen der Damallsvenskan. Ausschlaggebend die Verteilung. Zwei Treffer von Ramona Bachmann standen dem Elfmetertreffer von Vero Boquete gegenüber.

In Sarpsborg tat Norwegen etwas für das Torverhältnis. Mit 11:0 wurde Bulgarien abgefertigt. Dabei erzielte die in Mönchengladbach geborene Isabel Herlovsen (Tochter von Ex-Borussenprofi Kai-Erik Herlovsen) nicht weniger als fünf Tore. Norwegen ist immer noch einen Punkt hinter Island in Gruppe 3, aber hat jetzt mit einem alles entscheidenden Heimspiel am 19. September alles in eigener Hand. Auch die Isländerinnen taten ihre Pflicht und schlugen Ungarn in Reykjavik mit 3:0. Dabei eröffnete die Noch-Potsdamerin Margret Lara Vidarsdottir den Torreigen. Gemeinhin wird ihre Rückkehr nach Kristianstad erwartet.

In Chernigov in der Ukraine fand das vielleicht wichtigste Spiel des Samstags statt. Finnland sorgte dort mit einem 2:1 gegen den Gastgeber der Männer-EURO 2012 für einen möglicherweise vorentscheidenden Sieg. Beide Tore schoss die für KIF Örebro spielende Sanna Talonen. Olena Khodyreva hatte in der 69. Minute ausgeglichen. Schiedsrichterin dieser Partie war übrigens Bibiane Steinhaus. Am Mittwoch gegen Weissrussland könnte Finnland die Teilnahme an der EURO 2013 besiegeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s