Western New York Flash will trotz WPS-Aus weiterspielen


Alle WPS-Clubs schreiben jetzt an ihre Fans und alle bieten den Jahreskartenkäufern die sofortige Rückerstattung an. WPS-Meister Western New York Flash schreibt in seinem Brief an die Gemeinde der Anhänger, dass die Eigentümerfamilie Sahlén sich weiter für den Frauenfußball einsetzen wird. Man plant, auch 2012 in einer amerikanischen Liga zu spielen und wird in den nächsten Tagen und Wochen nach einer Lösung streben.

Es gibt immerhin noch Ligen wie die WPSL (Women Professional Soccer League), ein Ligengebäude, das man unterhalb der WPS sah und in dem 2011 63 Teams in zehn Divisionen spielten, darunter die aus der WPS ausgeschiedenen Chicago Red Stars. Oder die W-League mit 27 Teams in vier Divisionen, die aber ebenfalls der zweiten Ebene zugerechnet werden. Hier könnte natürlich auch ein Großteil der Spielerinnen hinwandern, die nicht nach Europa verpflichtet werden können, was das Niveau bei beiden Ligen wohl nur steigern könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s