Viermal Banusic und Martens ist die neue Harder


 

34161500265_7298faba9d_k

Lieke Martens überragend

Marija Banusic scheint endlich ihren Verein gefunden zu haben. Am zweiten Spieltag erzielte sie Saisontore 3 und 4 bei Aufsteiger Hammarby und führt die Torjägerinnenliste nun alleine an vor Rosengårds Amerikanerin Ella Masar McLeod mit drei Treffern.

 

Ob Banusics Torhunger reicht, sie ins nächste und letzte Aufgebot vor der WM zu schießen? Wohl kaum. Pia Sundhage hat ihren Kader im Kopf, auch wenn da Sofia Jakobsson und derzeit auch Fridolina Rolfö nicht nominierbar sind. Aber Sundhage zeichnet sich vor allem auch durch Treue ihren Favoritinnen gegenüber aus. Dazu zählt auf alle Fälle Eskilstunas Stürmerin Olivia Schough, die bislang in 136 Spielen in der ersten schwedischen Liga auf 17 Tore kommt, ein Schnitt von 0,125 Toren pro Spiel oder anders herum: in jedem achten Spiel erzielte sie ein Tor. Die 21-Jährige Banusic kommt bislang auf gleichfalls 17 Torem benötigte dafür allerdings nur 51 Spiele, ein Schnitt von 0,3 Toren pro Spiel und in jedem dritten Spiel ein Tor. Vermutlich wird sich dieses Verhältnis statistisch sehr zugunsten Banusics verändern, aber ebenso vermutlich werden wir auf Sundhages Nachfolger Peter Gerhardsson (57) warten müssen, bevor wir einen anderen Kader erleben werden.

Banusic imponiert also.

Das tut auch Lieke Martens. die 24-Jährige Niederländerin, mit der ich nach dem Spiel gegen Djurgården (3:1) vor Wochenfrist sprach, ist von Trainer Jack Majgaard Jensen in dieser Saison in die 10er-Rolle gepackt worden und dort blüht sie auf und lieferte zwei Klassespiele ab. In Malmö soll im Sommer auch Caroline Seger wieder spielen, wenn man einem Interview mit der 32-Jährigen Nationalspielerin glauben darf. Seger will nach Hause und Rosengårds Sportchefin ist nebenbei auch Segers allerbeste Freundin, was soll dem Wechsel also entgegenstehen? Immerhin wird sie dort auch wieder sicher von Beginn an spielen dürfen und wahrscheinlich Rosengårds 18-Jähriges Talent Ebba Wieder, die bisher starten durfte, auf die Bank verdrängen. Mit Lotta Schelin, Anja Mittag und Caroline Seger hätte Rosengård dann schon drei Heimkehrerinnen, die perspektivisch in ihrem europäischen Topvereinen eher auf der Bank landeten bzw. gelandet wären.

Marta hat Schweden verlassen und wurde in den USA aufgenommen wie ein Hollywood-Star. Und in Orlando hätte die 31-Jährige auch beinahe einen Top-Einstand gehabt, als sie beim Stand von 1:1 einen Ball ganz knapp neben den rechten Pfosten setzte. Orlando Pride kann sich freuen.

Das bislang (aus Publikumsperspektive) sehenswerteste Spiel war etwas überraschend Kvarnsveden – Göteborg. Es endete nach zweimaliger Führung der Gäste (2:0 und 3:1) 3:3, nachdem Kvarnsveden einen furiosen Schlussspurt hingelegt hatte. Und merkt euch bitte den Namen Tabitha Chawinga. Die 20-Jährige aus Malawi, die bereits seit 2014 in Schweden ist, halte ich für die beste Stürmerin der Damallsvenskan: Sie hat Schnelligkeit, Physis und Technik und einen nahezu unbändigen Drang zum Tor. Ihre Spielweise wird von anderen Spielerinnen (wir nennen keine Namen) als „männlich“ bezeichnet. Nicht auszudenken, wie viele Tore Chawinga in einem Topverein in Schweden oder Europa erzielen könnte. Sie könnte vemutlich auch ein Vielfaches verdienen. Wenn Chawinga am Dienstagabend in Kvarnsveden an den Ball kam spürte man förmlich die Angst der Göteborger Abwehr und ein ums andere Mal zog sie unwiderstehlich vorbei. Ich freue mich schon auf den 06.05., wenn ich die Malawierin zum zweiten Mal live (hoffentlich ohne strömenden Regen wie vergangenes Jahr in Kvarnsveden) erleben werde.

Die Ergebnisse:

Djurgården – FC Rosengård 1-3
Hammarby – Linköping 1-3
Örebro – Kristianstad 1-0
LB 07 – Piteå 1-1
Vittsjö – Eskilstuna 1-1
Kvarnsveden – Göteborg 3-3

Ich mache jetzt mehr und mehr Interviews als Video. Zwei nach den letzten beiden Spielen. Wer Schwedisch kann, kann hier mein kurzes Gespräch mit Lieke Martens sehen:

und hier mein Gespräch mit Linköpings Mannschaftskapitänin Janni Arnth (weil Magdalena Eriksson verletzt war) nach dem Spiel bei Hammarby.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s