Lotta Schelin verstärkt Rosengård


Dass sie nicht um den vierten oder fünften Platz mit ihrem alten Verein Kopparberg/Göteborgs FC spielen wollte, hätte einem klar sein müssen. Lotta Schelin will auch 2016/17 wieder Champions League spielen, aber zu Hause in Schweden sein.

Und so wechselt die 32-Jährige dann doch zum FC Rosengård. Das melden übereinstimmend alle großen schwedischen Tageszeitungen. Auch für Sydsvenskan in Malmö ist der Fall sonnenklar und Max Wiman erklärt auch, warum der FC Rosengård die einzige Alternative für die erfolgreichste schwedische Torschützin aller Zeiten (83 Tore in 163 Länderspielen) ist.

Sollte jetzt noch Caroline Seger die Mittelfeldleldlücke hinter der nach Wolfsburg gehenden Sara Björk Gunnarsdottir schließen? Zuletzt hat Seger dementiert, nach Lyon zu gehen, aber gesagt, sie werde in jedem Fall im Ausland bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s