Finanzspritze für Rosengård


Insgesamt rund 2,4 Millionen € in zusätzlichen Sponsorengeldern wird der schwedische Meister FC Rosengård in den kommenden drei Jahren von einem Konsortium bestehend aus lokalen und regionalen Sponsoren erhalten. Das gaben die Beteiligten am Montag in Malmö bekannt.

Vereinsboss Klas Tjebbes feierte den für Frauenfußballverhältnisse lukrativen Vertrag mit der Bemerkung, das dies der bislang umfangreichste seiner Art im schwedischen Frauenfußball sei.

In der letzten Woche trafen sich die Vereinsbosse der größten Frauenfußballclubs in Barcelona und dort sprach sich Tjebbes dafür aus, dass die UEFA den Anteil des Frauenfußballs bei den Startgeldern für die Champions-League von 0,2% auf 2% verzehnfachen solle. Leider fand Tjebbes dafür aber kein Gehör.

Zum Vergleich: Die Frauenclubs bekommen derzeit insgesamt 2,4 Millionen Euro (alle Vereine zusammen) während die Männer etwa 1,25 Milliarden Euro bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s