Und da waren’s plötzlich vier


Lange Jahre war Elisabet Gunnarsdottir (Kristianstads DFF) die einzige Frau unter elf Männern als Trainerin in der Damallsvenskan. Mit dem heutigen Tag haben wir nun schon vier Cheftrainerinnen.

Nazanin Vaseghpanah übernahm vom glücklosen Mattias Eriksson und ist selber erst mal glücklos und von Beginn an sitzt bei Umeå IK Maria Bergkvist auf der Bank.

Im Topspiel am Mittwoch in Linköping wird nun bei Meister FC Rosengård die gerade erst zurückgetretene Spielerin Therese Sjögran auf der Bank Platz nehmen. Ab heute ist nämlich Markus Tilly krank geschrieben und Sjögran wird ihn vertreten, teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit. Tilly selber schrieb an die Medien, dass er u.a. einen Krankheitsfall in der Familie habe, der ihn daran hindere, sich voll auf seine Arbeit konzentrieren zu können. Das klingt ein bisschen so, als ob es länger dauern könnte.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Und da waren’s plötzlich vier

  1. Pingback: Rosengård: Trainer gesucht | Frauenfussball Schweden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s