Rosengård und Linköping im Finale


Am 8. August bestreiten der FC Rosengård und Linköpings FC das Finale um den schwedischen Pokal. Beide Teams gewannen am Sonntag souverän ihre Heimspiele.

Rosengård schlug Umeå IK mit 4:1. Dabei stand der Abschied von Therese Sjögran im Mittelpunkt. Die 38-Jährige hängt nach 429 Spielen für Malmö/Rosengård und 213 Länderspielen ihre Fußballschuhe an den Nagel. Ihr gelang nach der Führung für Umeå mit einem verwandelten Elfer der Ausgleich, bevor Marta den schwedischen Meister gegen ihren alten Club auf die Siegesstraße brachte.

Wenig Mühe hatte Linköping mit dem kommenden Champions-League-Teilnehmer KIF Örebro. Zwei Tore der Dänin Pernille Harder und ein Tor der Norwegerin Kristine Minde brachten den Pokalsieger von 2014 wieder ins Endspiel, in dem er aber im Gegensatz zum Vorjahr ein Auswärtsspiel haben wird. Das Finale findet auf dem Malmö IP statt, dann aber ohne Anja Mittag, für die man bislang keinen Ersatz eingekauft hat. Therese Sjögrans Nachfolgerin soll die mazedonische Nationalspielerin Natasa Andonova werden, die von Turbine Potsdam gekommen ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s