Ersetzt Nataša Andonova Therese Sjögran?


Die Gerüchte florierten seit einigen Tagen, seit gestern sind sie in den Medien und damit kann auch hier vermeldet werden, dass der FC Rosengård die 38-Jährige Rekordnationalspielerin Therese Sjögran, die nach der WM in Kanada aufhören will, möglicherweise durch die 21-Jährige mazedonische Nationalspielerin Nataša Andonova, die Turbine Potsdam verlassen wird, ersetzen wird.

Dazu Sportchef Erling Nilsson: „Sie ist eine interessante Spielerin, die wir beobachtet haben, seit wir geahnt haben, dass Sjögran aufhört. Wir werden Sjögran ersetzen und versuchen ein Topteam in Europa zu bleiben.“

Zu Anja Mittag gibt es nach wie vor keine offiziellen Erklärungen. Für PSG, das bekanntermaßen auch an Dzsenifer Marozsan interessiert ist, wäre es die sechste deutsche Spielerin. Falls die Investoren aus Qatar auch an Celia Sasic interessiert sind, sollten sie nach der gestern bekannt gewordenen Kündigung zum Telefonhörer greifen. Celia spricht ja fließend Französisch. Und als potentiell neue Vereine für die 26-Jährige kommen neben Wolfsburg und Bayern München höchstens PSG oder Lyon in Frage. Aber wir wollen nicht ins Blaue spekulieren…

Advertisements

9 Gedanken zu „Ersetzt Nataša Andonova Therese Sjögran?

  1. asillani hat gesagt das finalstadion der champions league in berlin ist unwürdig.
    1.das stadion würde für 2,6 millionen euro renoviert.
    2.das zdf überträgt das spiel live
    3.angela merkel ist live beim finalspiel dabei
    unwürdig?

    wo ist der französische präsident? unwürdig, asillani müsste ihren vertrag bei psg sofort gündigen.
    das kam sehr arrogant von asillani rüber, ist sie arrogant?

    • Sagen wir mal, sie eckt ab und zu schon mal an, das ist ihr offfenbar wieder mal gelungen. Schade. Vor ein paar Jahren sagte sie, dass sie keine Frauenfußballspiele schaut, weil das iveau zu schlecht sei. Hallo??? Letztes Jahr hat sie sich mal öffentlich mit Pia Sundhag angelegt, weil si ein Spiel auf der Bak starten musst. Sie ist nicht superarrogant, aber wi gsagt, fällt dann und wann auf.

      • man war asillani im cl finale schlecht, keine einzige torchance.
        pia sundhage sollte dochmal überlegen eine neue frische stürmerin mitzunehmen.
        macht doch neid mit bremer, petermann und lotzen auch.

      • Es gibt zu Asllani keine Alternative. Außerdem kann sie auch ganz anders spielen. Und Pia Sundhage hält sowieso immer an Vertrautem fest. Junge Spielerinnen müssen sich erst durch alle Jugendauswahlen durcharbeiten. Da ist Silvia Neid wesentlich progressiver.

    • punkte 2&3 sagen allerdings ueberhaupt gar nichts ueber die wuerde (oder besser: die qualitaet) des stadions.

      ich persoenliche finde den jahnsportpark ein traditionsreiches und nicht unwuerdiges stadion. andere sehen das anders. und zwar nicht nur asslani, sondern auch deutsche fussballerinnen haben sich dahingehend geaeussert (alushi, z.b., glaube ich)

      • alushi und asllani sind sehr befreundet,da kann es schonmal zu den selben äusserungen kommen.
        ich fand das stadion, das fasst ausverkauft war, sehr stimmungsvoll.
        besser als wenn man im olympiqastadion gespielt hätte und sich 20 000 leute in dem riesigen stadion verloren hätten.
        dass das zdf das spiel live gezeigt hat und das die bundeskanzlerin da war, zeigt doch respekt gegenüber dem frauenfussball, aber wie gesagt, wo war der französische staatspräsident, das war beschäment, wenn man die denke von asllani weiter führt.

      • Ich kenne das Stadion nicht, sah aber gerade, dass der SPIEGEL auch einen kritischen Artikel dazu hattee

      • wenn das finale in frankreich stattgefunden haette, waere merkel nicht dagewesen. aber womoeglich der franz. praesident.
        desweiteren hat das auch viel mit persoenlichen interessen/sympathien des jeweiligen staats/regierungsoberhauptes zu tun. ein kanzler gerhard schroeder waere vermutlich nicht im publikum gewesen.

      • Mja, ich denke auch, das ist in Ordnung, das Hollande nicht kam. Er wird vielleicht beim WM-Finale am 5. Juli in Vancouver sein (Mein WM-Tipp ist ja Frankreich). Das Stadion sieht im TV wirklich nicht frisch aus. Ich war vor zwei Jahren an der Stamdford Bridge in London (Lyon – Wolfsburg) und die Chelsea-Arena ist schon allererste Sahne und es ist auch völlig ok wenn nur auf den unteren Rängen Leute waren, es waren rund 20.000.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s