Therese Sjögran kann sich was aussuchen


Therese Sjögran (rechts) und Lotta Schelin nach dem Deutschlandspiel am Mittwochabend

Therese Sjögran (rechts) und Lotta Schelin nach dem Deutschlandspiel am Mittwochabend

Als Anders Svensson neuer schwedischer Rekordnationalspieler wurde, erhielt er vom Fußballverband einen Neuwagen aus schwedischer Produktion. Das führte zum sogenannten „Autogate“, einem kollektiven Aufschrei in der Frauenfußballszene, denn als Therese Sjögran 2011 an der Algarve Rekordnationalspielerin wurde, erhielt sie einen Blumenstrauß im Wert von ca. 30 €.

Nach einem Sturm der Kritik griff der in Schweden götterähnlichen Status genießende Zlatan Ibrahimovic höchstpersönlich ein und sagte, diese „Spielerin“, deren Name ihm zu dem Zeitpunkt nicht einzufallen schien, könne mit einem von ihm signierten Fahrrad mehr als zufrieden sein.

Der Sturm wurde noch größer und Macho Zlatan, dem normalerweise jedweder Testosteronausbruch als „Charme“ verziehen wird, musste einen Rückzieher machen und bat sogar um Entschuldigung. Er sei falsch verstanden worden, habe lediglich einen Scherz gemacht und alles nicht so gemeint.

Nun darf sich Therese Sjögran etwas aussuchen, das denselben Wert hat wie Svenssons Auto. Ihr schwebt eine Reise nach Südamerika vor, aber das werde sie erst nach ihrem Karriereende machen.

Das scheint die 37-Jährige nun aber doch terminiert zu haben. In einem lesenswerten Interview mit der Zeitung EXPRESSEN sagt sie: „Ich hoffe wirklich, nächstes Jahr die WM spielen zu können. Und ich werde im Winter wie verrückt trainieren, um das zu erreichen. Aber danach, da ist es vorbei.“

Malin Moström sei die beste Spielerin, mit der Sjögran in der Nationalmannschaft zusammengespielt habe, von den heutigen Spielerinnen nennt sie an erster Stelle  Caroline Seger. Auf Vereinsbasis wäre das Ramona Bachmann.

Therese Sjögran sagt weiter, dass sie nach dem Ende ihrer Karriere ihren erlernten Beruf als persönliche Trainerin ausüben will, aber auch im Fußballgeschäft bleiben will, vielleicht in einer Rolle beim FC Rosengård. Die Trainerausbildung des schwedischen Verbands wolle sie machen, allerdings geht das derzeit nicht, da die Lehrgänge hierfür mit den Terminen für die Champions League zusammenfallen.

Und eventuell will sie Kinder haben. Vor einigen Jahren, sei das noch kein Thema gewesen, aber jetzt, wo sie sehe, dass ihre Brüder Kinder haben, beschäftigt sie sich mehr und mehr mit dem Gedanken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s