Die Woche in Schweden


Neun Tage ohne Post, das soll so schnell nicht wieder vorkommen. Aber ich war privat in Deutschland und hatte in den letzten beiden Tagen eine Menge Arbeit in dem Job, mit dem ich mir das Kleingeld verdiene, von dem ich lebe.

Am Mittwochabend sah ich das Spiel von Tyresö FF gegen Eskilstuna United und schon bei der Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellung ließ sich ein ausgeglichenes Spiel erwarten. Weiterhin setzt der finanziell arg gefährdete Verein hauptsächlich die Spielerinnen ein, die ihm möglichweise nach dem Champions League Finale Ende Mai übrig bleiben werden. Und hatte nichts weniger als die wohl beste Ersatzbank der Welt an dem sonnigen, aber arg kühlen Mittwochabend: Marta, Christen Press, Vero Boquete, Caroline Seger, Malin Diaz, Line Røddik Hansen.

Dass das Spiel dann aber mit 0:2 verloren ging und Tyresö somit nach zwei Spielrunden auf einem unerwartet schlechten zehnten Platz liegt noch ohne Punktgewinn und ohne erzielten Treffer, das war vor zwei Wochen nicht zu erwarten.

Aber alles zielt auf den Sonntag hin, an die Birmingham Ladies nach Tyresö kommen. Die Zeitung Aftonbladet fand heraus, dass es in den Verträgen einer Reihe von Spielerinnen Bonussummen gibt, die dann fällig würden, wenn die Mannschaft das Finale von Lissabon erreicht. Achthunderttausend Kronen (800.000!!) würden fällig, wenn Birmingham ausgeschaltet wird. Weitere 200.000 Kronen, wenn man das Finale gegen Wolfsburg/Potsdam gewänne.

Das Geld aber würde nun doch nicht ausgezahlt werden, was die Zeitungsmeldung zur halben Ente macht. Denn der Verein steht ja bekanntlich unter Rekonstruktion und die Finanzen werden von externer Seite von einem Anwalt kontrolliert. Der dürfte keine Boni ausbezahlen, die Spielerinnen könnten klagen, würden aber kaum an das Geld kommen.

Unterdessen ist die brasilianische Nationalspielerin Fabiana weiterhin noch in Tyresö, aber es war unter der Hand zu hören, dass die Tage in Schweden gezählt sind, da ein neuerlicher Versuch, doch noch die Arbeitserlaubnis zu bekommen, gescheitert ist. In gut einer Woche, so Kreise, die der Spielerin nahestehen, werde sie sich in ein Flugzeug nach Brasilien setzen und das Abenteuer Schweden und Tyresö, dass ihr 69.000 Kronen monatlich einbringen sollte, wird ohne eine einzige absolvierte Minute beendet sein. Sehr unglücklich, diese Geschichte, man kann Fabiana nur alles Gute wünschen.

Pia Sundhage hat den Kader für das Pflichtspiel gegen Nordirland am 05. Mai in Växjö benannt. Wieder an Bord Umeås Innenverteidigerin Emma Berglund, die also nach ihrem Kreuzbandriss wieder spielt. Ausfallen tut Charlotte Rohlin, möglicherweise 3-4 Wochen nach einer im Spiel gegen AIK zugezogenen Oberschenkelverletzung. Für die Spielerin aus Linköping rückt Amanda Ilestedt nach. Nordirland sollte nicht mehr als ein Sparringspartner sein. Sundhage ist selten für Nominierungsüberraschungen gut und auch dieses Mal ist Umeås Lina Hurtig nicht im Kader, obwohl sie immer wieder von Journalisten gefordert wird. Vermutlich sollen Talente wie Hurtig und auch Marija Banusic die schwedische U19 im Sommer zum EM-Titel schießen.

Hinter Rosengård, das ein vorgezogenes Spiel am Mittwoch mit 1:0 gegen Örebo gewann, durch ein Tor von, na?, exakt: Anja Mittag, die damit bislang in allen drei Spielen getroffen hat, hinter Rosengård setzt sich Göteborg fest, man gewann auch das zweite Spiel gegen Kristianstad und das holländische Duo Manon Melis und Lieke Martens macht Furore.

Morgen fahre ich zum Training der Birmingham Ladies vor dem CL-Semifinale am Sonntag in Tyresö und hoffe, ein Interview mitbringen zu können.

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Die Woche in Schweden

  1. @rafu6

    Falls Sie wünschen organisiere ich Ihnen Gesprächspartner für Ihre Interviews. Sei es bei Birmingham sowie Tyresö betreuen wir Athleten.

    sportliche Grüsse, Claudio Marcone (+49 1741779191)

    • Vielen Dank für das Angebot, ich war schon mit Karen Carney verabredet. In Tyresö werde ich hoffentlich bald Gelegenheit haben, ein längeres Gespräch mit Christen Press zu führen, bevor die Mannschaft doch weitgehend auseinanderbricht…

  2. Danke für das Interview mit unserer Becky Spencer!

    Viele Grüsse, Claudio Marcone

    Von: Claudio Marcone [mailto:claudio.marcone@bluewin.ch] Gesendet: Samstag, 26. April 2014 00:54 An: ‚Frauenfussball Schweden‘ Betreff: AW: [Neuer Beitrag] Die Woche in Schweden

    @rafu6

    Falls Sie wünschen organisiere ich Ihnen Gesprächspartner für Ihre Interviews. Sei es bei Birmingham sowie Tyresö betreuen wir Athleten.

    sportliche Grüsse, Claudio Marcone (+49 1741779191)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s