Rettet Äquatorialguinea Tyresö?


Heute meldet die Zeitung Expressen unter Berufung auf Quellen, die dem Verein nahestehen, was es mit dem geheimnisumwobenen afrikanischen Entwicklungshilfeprojekt auf sich hat, zu dem der in Personalunion als Vorsitzende von Tyresö FF und gleichzeitig Chef der in der Rekonstruktion befindlichen TYresö Fotboll AB agierende Hans Lindberg nichts sagen wollte.

4 Millionen Kronen Nettoeinnahmen pro Jahr sollen Tyresö nun retten. Geld, das offenbar aus Äquatorialguinea stammt, das nach einem Militärputsch im Jahr 1979 von Teodoro Obiang autoritär regiert wird. Obiang wurde zuletzt 2009 mit überzeugenden 95,4% der Stimmen als Präsident vom Volk wiedergewählt. Der 71-Jährige gilt als eines der reichsten Staatsoberhäupter Afrikas.

Das mit Tyresö gemeinsame Projekt soll schon am Tag nach dem CL-Viertelfinale in Neulengbach beginnen. Am Sonntag wird bereits eine Delegation aus Äquatorialguinea das Spiel Tyresö FF – SV Neulengbach besuchen. In Tyresö soll eine Fußballakademie gegründet werden, zu der in mehreren Lehrgängen innerhalb der kommenden vier Jahre Mädchen aus Äquatorialguinea kommen, um in Tyresö zur Schule zu gehen und sich im Fußballspielen weiter ausbilden lassen sollen.

Wegen dieses Projektes hat das Finanzamt Tyresö weitere Zeit eingeräumt, an der Rekonstruktion zu arbeiten. Pikanterweise ist die Frist verlängert bis zum 72. Geburtstag des mutmaßlichen Diktators am 05. Juni 2014. Der Vertreter der Finanzbehörde Göran Källqvist zu Expressen: „Weil es jetzt ein Projekt gibt, das Tyresö Geld bringen kann, geben wir Tyresö drei Monate, um herauszufinden, ob das Projekt eine Zukunft hat.“

Ob das denn nicht ein bisserl gewagt sei, da ja noch nichts offiziell sei um das Projekt mit Äquatorialguinea, wollte Expressen wissen. Källqvist: „Wir verlassen uns darauf, dass wir es mit einem ehrenwerten Vorsitzenden zu tun haben und dass das Projekt das Geld bringt, von dem die Rede ist.

Expressens Konkurrent Aftonbladet behauptet zu wissen, dass es sich nicht um Äquatorialguinea, sondern um ein anderes afrikanisches Land handele und beruft sich auf zuverlässige Quellen aus dem Verein. Wir dürfen weiterhin gespannt sein.

Leider verpasse ich das Spiel in Tyresö am Sonntag, da ich beruflich verhindert bin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s