Tyresö gerettet – vorerst


Das Amtsgericht in Nacka hat seine Entscheidung getroffen – die Tyresö Fotboll AB darf weiterhin in der Rekonstruktion bleiben und somit weiterbestehen, was der Mannschaft erlaubt, am Sonntag gegen den SV Neulengbach anzutreten und vermutlich auch in die schwedische Saison 2014 zu gehen.

Durch ein noch nicht näher definiertes Entwicklungshilfeprojekt mit einem ebenfalls noch nicht genannten afrikanischen Land, will der Verein in den kommenden drei Jahren jeweils vier Millionen Kronen einnehmen.

Das Finanzamt, das zu Beginn der Verhandlung keine Einigung wollte und auf den Konkurs hinsteuerte, stimmte am Ende zu. Die Schulden werden auch nicht gekürzt oder gar abgeschrieben, sondern deren Tilgung mit langen Fristen versehen. Bei Kürzung oder Abschreibung hätte das gemäß § 21 der Wettbewerbsregeln des schwedischen Fußballverband bedeutet, dass der Verein 2015 in die zweite Liga zu überführen werde, unabhängig davon, welchen Platz der in der kommenden Saison belegt.

Tyresö darf nach dem Beschluss weiter in der sogenannten Rekonstruktion bleiben. Am 5. Juni wird beschlossen, ob die Rekonstruktion verlängert wird. Wenn der Verein 12 Millionen in den kommenden drei Jahren aus dem Entwicklungshilfeprojekt bekommt, muss er 7,8 Millionen an seine Gläubiger zahlen.

Die Gehaltskosten von Marta, Vero Boquete und Caroline Seger, Spielerinnen, deren Verträge Ende Juni auslaufen, belaufen sich auf rund 400.000 Kronen pro Monat. Eine Verlängerung zu gleichen Konditionen vorausgesetzt, würden diese drei Spielerinnen den Verein in diesem Jahr noch weitere 3,6 Millionen Kronen kosten.

Die weitere Rekonstruktion ist eine Chance, aber sie muss einher gehen mit einem wesentlich sparsameren Verhalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s