Testspiele


Selten gibt es in der Saisonvorbereitung ein Spiel zweier Teams der oberen Hälfte in der Damallsvenskan, das so deutlich endet. KIF Örebro empfing Linköpings FC und handelte sich eine in der Höhe doch leicht sensationelle 0:7 Klatsche ein. Neuzugang Kristine Minde aus Norwegen schoss zwei Tore, je einmal trafen Magdalena Ericsson, Venera Rexhi, Mariann Gajhede, Emilia Larsson und Pernille Harder.

Drittligist Mariebo IK verlor noch höher, 0:13 gegen Kopparberg/Göteborgs FC. Dabei trafen Manon Melis und Sara Lindén jeweils drei Mal. Andrine Hegerberg und Marlene Sjöberg erzielten je zwei Tore, die restlichen drei Volltreffer konnten Anna Ahlstrand, Lieke Martens und Cathrine Dyngvold verbuchen.

Nach eineinhalb Jahren Verletzungspause ist die 31-Jährige Lisa Ek endlich wieder auf dem Feld aktiv gewesen. Beim 2:0 Sieg von Meister FC Rosengård (früher LdB FC Malmö) gegen den dänischen CL-Vertreter Fortuna Hjørring spielte Ek eine halbe Stunde. Rosengårds Tore schossen Anja Mittag und Natalie Svenssson.

Der von vielen als klarer Abstiegskandidat eingestufte Jitex BK unterlag gestern dem Zweitlisten Hovås Billdal mit 0:1. Schlimmer noch als das Ergebnis jedoch, dass sich Kapitänin Robyn Decker einen Kreuzbandriss zuzog und damit für den größten Teil der Saison ausfallen wird.

Nach der Finnin Linda Sällström ist Robyn Decker schon die zweite Spielerin mit einem Kreuzbandriss alleine in der Saisonvorbereitung. Sällström hatte sich beim Trainingslager ihrer Vereinsmannschaft Linköpings FC in Thailand vor wenigen Wochen den dritten Kreuzbandriss (!) innerhalb von nur zwei Jahren zugezogen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s