Leni Larsen Kaurin tritt an die Öffentlichkeit


Ja, wenn man nicht überall herumsurft. Heute Morgen veröffentlichte die norwegische Seite www.budstikka.no die Namen der unseligen norwegischen Geschichte. Autorin des Artikels ist die ehemalige norwegische Nationalspielerin Ragnhild Gulbrandsen. Die Spielerin, die sexueller Belästigung durch ihren ehemaligen Trainer ausgesetzt war ist Leni Larsen Kaurin, die früher auch bei Turbine Potsdam und beim VfL Wolfsburg tätig war. Der Trainer ist 2013 mit seinem Team Meister und Pokalsieger geworden: Öjvind Eide.

Wenn man das ausführliche Interview von Ragnhild Gulbrandsen mit Leni liest, wird der Sachverhalt klarer und zu sehen ist eine unangenehme Geschichte, die nun eine durchweg sympathische und großartige Sportlerin in eine schlimme Bredouille bringt, dass ihre Karriere möglicherweise so enden muss.

Absolut schlimm, dass der Verein offenbar seinen Meistertrainer schützt und ihn nicht in hohem Bogen dahin befördert, wo er hingehört. Ins Abseits und das ohne Trainerschein.

Am Freitagabend könnt ihr hier eine ausführliche Zusammenfassung des Budstikka-Interviews lesen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Leni Larsen Kaurin tritt an die Öffentlichkeit

  1. Gibt es das Interview evt. in Englisch oder Deutsch?
    Das der Verein seinen Trainer schützt, kann man mit ganz viel Verständnis noch halbwegs verstehen, „in dubio pro reo“
    Hat L.L.K eigentlich Anzeige erstattet?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s