Anja Mittag spielt ab 2014 für den FC Rosengård


Nein, keine Angst. Anja Mittag und alle anderen Spielerinnen, die der schwedische Meister 2013 gegenwärtig unter Vertrag hat, werden auch 2014 noch in Malmö wohnen, trainieren und spielen. Aber auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstagabend wurde die Fusion oder besser Verschmelzung von LdB FC Malmö in den FC Rosengård endgültig beschlossen.

2016, so die Ambition, will man in Malmö die beste Frauenfußballmannschaft Europas haben. In den Vorstand gewählt wurde im Übrigen auch die ehemalige Nationalspielerin Karolina Westberg, die in Umeå ihre größten Erfolge feierte, aber aus Malmö stammt.

In welchem Trikot der FC Rosengård 2014 auflaufen wird, bleibt noch abzuwarten. Die neuen Vereinsfarben jedenfalls sind rot und blau.

Bis zuletzt hatte es intensive Diskussionen gegeben, ob es möglich sei, dass der Verein den Stadtnamen Malmö im Vereinsnamen behält, etwa FC Rosengård Malmö. Rosengård ist ein Stadtteil in Malmö, der in Schweden ein Synonym für die multikulturelle Gesellschaft ist. Ca. 85% der rund 20.000 Einwohner haben Migrationshintergrund. Lediglich 39% der Bevölkerung zwischen 20 und 64 Jahren sind berufstätig. Prominentester Bewohner von Rosengård war der schwedische Weltklassespieler Zlatan Ibrahimovic.

Die Vertreter des FC Rosengård aber setzten sich bei der schließlichen Namensvergabe durch. Bis auf Weiteres wird FC Rosengård auch auf dem Malmö IP trainieren und spielen, der bis gestern Nachmittag noch Heim des historischen LdB FC Malmö war, der selber erst fünf Jahre vorher aus dem Frauenteam von Malmö FF entstanden war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s