Zu und Abgänge 2014


Nach einer Woche in Rom bin ich wieder in Schweden und habe die Spielerinnenwechsel der Woche in die Seite Zu- und Abgänge 2014 (oben) eingearbeitet. In Linköping wächst eine starke Truppe. Für die aus gesundheitlichen Gründen unsichere Sofia Lundgren hat man sich mit der Amerikanerin Katie Fraine von Absteiger Mallbacken verstärkt.

Tyresö bekam am Donnerstag mit dem österreichischen Meister SV Neulengbach bei allem Respekt vor den Alpenkickerinnen ein Traumlos serviert. Hans Löfgrens großer Traum vom Champions-League-Finale in Lissabon am 22.05.2014 ist ein großes Stück näher gerückt, denn selbst in einem eventuellen Halbfinale braucht man sich wohl kaum vor höchstwahrscheinlich den Arsenal Ladies zu verstecken. Die verlieren überdies noch ihre schottische Mittelfeldgröße Kim Little nach sechs Jahren in die NWSL.

Paula Radtke bekam nun doch einen Vertrag für 2014, anderes war vor einigen Wochen angedeutet worden, aber vermutlich hat der Wechsel von Manon Melis nach Göteborg einiges an Gehaltsspielraum freigesetzt. Zunächst hieß es auch, dass Yoreli Rincon zumindest bis zum Sommer 2014 bleiben könne, was aber inzwischen wohl wieder ausgeräumt ist. Die Kolumbianerin ist erst einmal weg, könnte aber auch in z.B. Eskilstuna mehr Spielzeit kriegen.

Da nun auch die Finnin Minna Meriluoto Jitex verlässt, dürfte der Abstieg des mehrfachen Meisters im nächsten Jahr nicht unwahrscheinlich sein. Kein Geld, kaum noch erstligataugliche Spielerinnen und wie man aus Spielerinnenkreisen hörte, eine nicht unbedingt professionelle Organisation – das sieht nicht gut aus.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s