EM vor vollen Häusern?


Am Dienstag wurde nicht nur die 23-köpfige Truppe von Pia Sundhage vorgestellt, der anwesenden Presse in Göteborg wurde auch berichtet, dass der Verkauf der Tickets für das in 13 Tagen beginnende Turnier über die Maßen gut laufe.

Die drei schwedischen Gruppenspiele seien schon nahezu ausverkauft und auch für das Finale sind bereits 20.000 Tickets abgesetzt, damit seien 2/3 der Friends Arena in Solna gefüllt.

Das muss leider etwas relativiert werden. Denn wenn Schweden zweimal das Göteborger Stadion Nya Gamla Ullevi und den altbackenen Örjans Vall in Halmstad gefüllt hat und wenn man hierzu die Finaltickets addiert dann hat die Organisation 58.000 Karten für vier (4!) Spiele verkauft und ca. 24.000 für die restlichen 21 Begegnungen. Da das einen Schnitt von ca. 1.300 bedeutet, wie ein Kommentator auf einer schwedischen Internet-Seite ausgerechnet hat, kann man sich ausrechnen, dass einige Spiele unter dem Schnitt von 1300 liegen werden. Zumal man mir in Kalmar mitteilte, dass man bei Deutschland Norwegen bei inzwischen 4.000 Tickets liegen würde. Das macht dann 62.000 für 5 Spiele und verbleibende 20.000 für 20 Spiele, inklusive der beiden Halbfinals in Göteborg und Norrköping.

Mit anderen Worten noch viel Arbeit für das Organisationskomitee. Schade, dass man dabei ist, sich selbst in die Tasche zu lügen, denn wenn Spanien und Russland einlaufen, spätestens dann wird man sehen, ob das Haus wirklich voll ist.

Und die Behauptung, dass man 2/3 der Friends Arena für das Finale gefüllt hat: In das neue Stadion gehen 53.000 Zuschauer und von vorn herein hat man das Stadion für den 28.07. auf eine maximale Kapazität von 30.000 geplant.

Gute Nachricht für alle Fans in Deutschland zum Schluss: Aufgepasst, denn ab nächste Woche Mittwoch werden vom Kartenanbieter www.ticnet.se nun doch noch einige Hundert Karten auf beiden Längstribünen für das Finale verkauft, die bislang wegen eines noch bevorstehenden Umbaus nicht im Verkauf waren. Ich hatte gehört, dass es unlängst keine Karten mehr in der besten Kategorie gab (200 SEK), am Mittwoch geht es wieder.

 

Advertisements

3 Gedanken zu „EM vor vollen Häusern?

  1. Leider hat man im Februar nur Kategorie 2 und 3 verkauft…
    Treibt man jetzt die Zahlen hoch, indem man nochmals Karten anbietet und der ein oder andere Fan sich jetzt “ bessere“ Karten kauft…
    Und wenn ich höre, dass bisher in Kalmar für das Spiel Deutschland vs Norwegen erst 4000 Tickets verkauft sind könnte ich kotz…..
    Wir wollten Karten für eine Gruppe von 12 bis 15 Fans kaufen und dies war nicht möglich……
    Da hat der schwedische Fußballverband auch die deutschen Fans verärgert. Ich bin mir sicher, dass es nicht nur uns so ging.

    Liebe Grüsse aus Deutschland Charlie bzw Mucki ( bei Twitter)

    Von meinem iPad gesendet

    • Ich glaube, dass das System von Ticnet einfach eine Katastrophe ist, aber offenbar gibt es kein anderes hier. Ich habe mir Ende letzten Jahres Karten für ein Konzert von The Killers gekauft und das System behauptete, dass es keine zwei Plätze nebeneinander in der besten Kategorie gab. Also kaufte ich eine Etage höher. Als wir dann beim Konzert waren, stellte sich heraus, dass die Halle halbleer war und in der sogenannten A-Kategorie sahen wir hunderte freie Plätze, da hätten zehn Leute nebeneinander sitzen können. Grauenvoll und ärgerlich natürlich.

  2. Pingback: 12 Teilnehmer, 3 Titel-Kandidaten: Fußball-Europa sucht seine Königinnen - Ballverliebt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s