Jitex in Schwierigkeiten


Die Probleme von Jitex BK aus Mölndal bei Göteborg sind noch immer nicht gelöst. Zuerst hatte die Gemeinde vor einigen Wochen mitgeteilt, dass das neue seit Jahren versprochene Stadion nicht rechtzeitig zur Saisoneröffnung fertig wird, sondern vermutlich erst zur Sommerpause.    

Jitex muss seine ersten „Heimspiele“ nun im 11 km südlich gelegenen Lindome austragen, was bei den ohnehin nicht rosigen Zuschauerzahlen katastrophal ist und ausserdem direkte Auswirkungen auf das Engagement von lokalen Sponsoren hat.

Der Verein bettelte die Gemeinde um 1,2 Millionen SEK (rund 145.000 €) an, um finanziell die entstehenden Verluste decken zu können und den laufenden Betrieb aufrecht erhalten zu können, Aber wie schon in der Arena-Frage gab es vonseiten der Lokalpolitiker die kalte Schulter und beinahe spiessbürgerlich dumme Antworten.

Weil das Stadion nicht fertig wurde, bietet die Gemeinde an, dass Jitex für den gesamten Rest des Jahres keine Platzmiete für den noch nicht fertigen Åbyvallen zahlen muss. Pro Spiel würde die Gemeinde somit auf gut 230 € (!!) verzichten. Sehr grosszügig, aber keine Lösung und nicht einmal entfernt das, womit man beim sechsfachen schwedischen Meister gerechnet hatte.

„Bekommen wir keine Kompensation für all die entstehenden Verluste, weiss ich nicht, wie wir das Jahr überstehen sollen,“ sagt denn auch Clubchef Anders Holmvén ratlos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s