Hattrick von Jodie Taylor


Auf Empfehlung von Anita Asante kam die Engländerin Jodie Taylor nach Göteborg, nachdem Christen Press den Verein mit Ziel Tyresö verlassen hatte. Taylor machte auf mich schon im Supercupfinale, wo sie für Jessica Landström reinkam, einen sehr guten Eindruck: schnell und dynamisch. Das unterstrich die Britin heute in Skellefteå. Auch das zweite Heimspiel von Aufsteiger Sunnanå endete 1:5. Nachdem Vittsjö mit diesem Ergebnis nach dem ersten Spieltag abreiste, schaffte Göteborg am Sonntag dasselbe Resultat.

Kristianstad wird wohl auch in dieser Saison nicht an der absoluten Spitze mitspielen können, obwohl Trainerin Elisabet Gunnarsdottir es jedes Mal zu Beginn ankündigt. Aber wenn man da oben sein will, darf man nicht gegen Umeå daheim 1:2 verlieren. Tore schossen beide offensiven Nachwuchshoffnungen des schwedischen Fußballs, Marija Banusic und Lina Hurtig, da Rita Chikwelu noch dazu für Umeå traf kam es zum 1:2.

Nach dem guten Heimspiel gegen Malmö (2:2) gewann Piteå heute abermals daheim gegen Jitex mit 3:2. Die Mannschaft aus Mölndal hat lediglich einen Punkt aus drei Spielen, lag 0:3 zurück, kämpfte sich aber noch ran.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s