Nach Runde 2


Noch steht das Lokalderby zwischen den beiden Göteborger Teams (heute Abend) auf einem Fußballplatz außerhalb Göteborgs (weil Jitex‘ trotz gegenteiliger Versprechungen seiner Heimatgemeinde Mölndal noch kein funktionsfähiges Stadion hat) aus.

Und nach zwei Spieltagen sollte man keine voreiligen Schlussfolgerungen ziehen. Aber gestern Abend kam LdB FC Malmö mit einem dunkelblauen Auge in Piteå davon. Zwar ging man durch Anja Mittag mit 1:0 in Führung und alles schien seinen Gang zu gehen, aber das Spiel der Südschwedinnen mit großer internationaler Verstärkung war alles andere als meisterlich. Ein grober Schnitzer der eingewechselsten Therese Sjögran, die den Ball vor die Füße von Sofie Persson im Strafraum stolperte brachte den Ausgleich. Persson drosch sofort knallhart drauf und Thora Helgadottir hatte nicht den Hauch einer Chance. Dann ging Piteå gar noch durch Victoria Forsmark in Führung. Zwar griff Malmö daraufhin immer wieder an, aber Piteå blieb bei Kontern gefährlich.

Am besten bei Malmö gestern: Katrin Schmidt, die enormen Einsatz im zentralen Mittelfeld leistete, viele Bälle gewann und am Ende auch dicke Chancen hatte. Ihr Kopfball wurde von Piteås Lydia Williams mit einer fantastischen Parade zur Ecke gelenkt.

Den Ausgleich erzielte dann die eingewechselte Kathleen Radtke. Die bekam den Ball an der Strafraumkante und zog in der 93. Minute ab.

Aber trotzdem gingen die Spielerinnen aus Malmö alles andere als zufrieden vom Platz, denn man hat schon sehr früh zwei Punkte verloren, die am Ende, wenn abgerechnet wird gegen Tyresö, bitter fehlen dürften.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s