Freie Agenten in den USA


Free agents nennt man die Spielerinnen, die nicht über Draftingzeremonien verteilt werden. Sie sind quasi vereinslos und die Clubs können sie ohne großes Brimbamborium verpflichten.

Der Sky Blue FC in den USA hat gestern zugeschlagen. Mit Lisa DeVanna (Linköping), Danesha Adams und Brittany Bock (beide Vittsjö) hat man gleich drei Spielerinnen unter Vertrag genommen, die vorige Saison noch in der Damallsvenskan gespielt haben.

Gleich fünf Spielerinnen nahm der letzte WPS-Meister Western New York Flash für die erste Saison der neugegründeten NWSL unter Vertrag: Brittany Taylor, Sarah Huffman und McCall Zerboni sowie die Spanierin Adriana und die Australierin Samantha Kerr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s