Der Jahresrückblick (1)


Es ist Zeit, das Jahr 2012 Revue passieren zu lassen. Zuerst einmal in eigener Sache. In einem weiteren Post dann den Frauenfußball 2012 betreffend. Dieses Blog hatte 2012 im Vergleich zu den Vorjahren eine wesentliche Steigerung von Besucherzahlen zu verzeichnen. Anfangs dachte ich, dass ich hier eine Art Chronik weitgehend für mich selber schreibe, die man dann und wann einmal nachlesen kann.

Das ist nicht mehr so, inzwischen gibt es eine regelmäßige Schar von Besucherinnen und Besuchern und das freut mich und motiviert natürlich auch, weiterzumachen. Wenn die Statistiker von WordPress Recht haben, und warum sollte man daran zweifeln, dann hatte ffschweden 2012 Besucher aus 64 Ländern aller Erdteile. Manche hinterlassen Spamnachrichten, die der geniale Akismet-Spamfilter schon mal vorsortiert und die dann mit einem Klick ins Datennirwana wandern können.

Der häufigste Suchbegriff, mit dem man zu diesem Blog kommt, ist inzwischen „ffschweden“, was natürlich auch positiv ist. Die Personen, nach denen ihr am häufigsten gesucht habt waren:

1. Josefine Öqvist
2. Jessica Landström
3. Kosovare Asllani

Dass da nicht Anja Mittag auf den „Medaillenrängen“ auftaucht, kann ich nur darauf zurückzuführen, dass über die nach Schweden gewechselte Stürmerin auch viel auf anderen Seiten zu finden ist, vor allem, wenn man nach ihr „googelt“.

Josefine Öqvist wurde übrigens meist in der Kombination ihres Namens mit dem Adjektiv „schwanger“ gesucht, wird immer noch und wir haben bereits konstatiert, dass „Jossan“ im Sommer ein Mädchen zur Welt gebracht hat. Ob sie 2013 wieder Fußball spielt, weiß man noch nicht, das wird sich zeigen.

Auch bei Jessica Landström hat es das eine oder andere Rücktrittsgerücht gegeben, aber ich kann es mir noch nicht so ganz vorstellen, dass „Landis“ die Fußballschuhe an den Nagel hängt.

Und da alle Schwedinnen ihre Spitznamen haben: „Kosse“ ist bekanntlich nach Paris gewechselt und kann dort mit Zlatan Ibrahimovic Kaffee trinken gehen. Dass Asllani so populär ist, war mir nicht ganz klar, aber sie hat sich seit ihrem Wechsel nach Paris St. Germains weiter verbessert. Es war ein gutes Jahr für sie.

Zurück zum Blog. Ich will auch 2013 versuchen, immer aktuelle Nachrichten vor allem aus Schweden zu liefern und auch das eine oder andere Interview einzustreuen. Und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja mal bei der EURO 2013.

Ich werde später im nächsten Jahr auch einen Reiseguide mit Tips anbieten. Vermutlich werden die meisten deutschsprachigen Leser ja in der Region Växjö/Kalmar landen, wo Deutschland in einer Gruppe mit Island, Norwegen und Holland spielt.

Und jetzt euch allen alles Gute zum Jahreswechsel und ein gesundes und erfolgreiches 2013! Take care.

Advertisements

2 Gedanken zu „Der Jahresrückblick (1)

  1. Freut mich das dieser Blog so erfolgreich geworden ist. Ich finde ihn sehr gut und schaue jeden Tag mal rein.
    VIELEN DANK FüR ALL DIE MüHE UND ARBEIT.

    Wünsch Euch allen einen guten Rutsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s