Hejdå, Thomas! Schweden schlägt Holland 2:1


Nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten gewann Schweden sein letztes Länderspiel unter Thomas Dennerby durch Tore von Lotta Schelin und Kosovare Asllani miot 2:1 gegen die Niederlande. Lediglich 1256 Zuschauer waren in die Nationalarena des Frauenfußballs in Göteborg gekommen, weniger als ein Jahr vor der EURO 2013 eine niederschmetternde Zahl. Wie viele werden dann Spiele wie Italien – Finnland oder ähnliche Spiele sehen wollen, wenn nicht einmal die eigene Nationalmannschaft ein akzeptabel großes Publikum ins Stadion locken kann.

Holland war die bessere Mannschaft in der ersten Halbzeit, ging durch einen Kopfballtreffer von Anouk Hoogendijk auch verdient in Führung. Schweden blieb blass, aber in der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt. 10:0 Torschüsse für die Gastgeberinnen und letztlich noch ein verdienter Sieg.

Aber das Wichtigste an diesem Nachmittag in Westschweden war dann doch der Abschied von Thomas Dennerby nach siebeneinhalb Jahren. Dennerby war verständlicherweise gut drauf, aber doch auch gerührt. „Manchmal ist man schon den Tränen nah,“ sagte er, was vor allem an der Reaktion der Umgebung läge. Und Caroline Seger erzählte, dass es am Abend ein feierliches Abendessen zu Ehren Dennerbys geben werde und dabei würde auch ein Geschenk überreicht werden, „ein teures und feines“, so die Spielerin von Tyresö FF.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s