Jörgen Petterson neuer (und alter) Cheftrainer in Linköping


Gestern habe ich Jörgen Pettersson noch bei Tyresös Spiel gegen Djurgården gesehen und natürlich mutmaßten wir, dass er vielleicht das Amt des bei Tyresö unter mysteriösen Umständen zurückgetretenen Stefan Fredriksson übernehmen könnte.

Aber heute meldet die Zeitung Östgöta Correspondenten, dass Pettersson schon heute das Amt des Cheftrainers übernommen hat. Petterson war Trainer in Linköping bis Ende letzter Saison und arbeitete seit Januar lediglich als Sportchef. Nun rückt der bisherige neue Cheftrainer Christian Andersson ins zweite Glied. Für die bislang ebenfalls als Trainerin arbeitende Amerikanerin Denise Reddy ist wohl kein Platz mehr bei dem Club, der als Meisterschaftsfavorit in die Saison gegangen war und trotz starken Kaders nur vier Punkte vor den Abstiegsrängen stand, bis man jetzt also die Notbremse zog.

Weder Reddy noch Andersson waren beim heutigen 4:1-Sieg gegen Piteå im Stadion, berichtet die Zeitung weiter. „Wir sind uns aber einig mit Christian, dass er an der Seite Jörgens weiterarbeiten wird,“ sagte der starke Mann des Vereins, der Vorsitzende Anders Mäki. „Dagegen haben wir aber noch keine Übereinkunft mit Denise erzielt, wir hoffen aber, dass wir sie mit einer anderen Rolle im Verein halten können,“ so Mäki weiter.

Jörgen Pettersson zu der neuen Lage: „Wir haben nicht das aus dem Team bekommen, was wir uns vorgestellt haben, aber ob das an der Organisation lag oder an den vielen Verletzungen und den Spielerinnen, das werden wir analysieren. Aber jetzt machen wir erst einmal in der neuen Form weiter.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s