Malmö und Göteborg im Achtelfinale


In den ersten Runden der Champions League stellt man alljährlich fest, dass die europäische Frauenfußballgemeinde doch noch relativ weit auseinander ist, wenn es um die Leistungsfähigkeit geht. Auch 2011 macht da keine Ausnahme, zumindest die Runde der letzten 32 nicht.

Kopparbergs/Göteborg besiegte den kroatischen Vertreter Osijek auzf dem heimischen Valhalla IP mit 7:0. Zweimal die ewig junge Jane Törnqvist, zweimal Sara Lindén, Anna Ahlstrand, Lisa Dahlkvist und Johanna Almgren erzielten die Tore für den schwedischen Vizemeister, der nun im Achtelfinale auf den dänischen Vertreter Fortuna Hjörring treffen wird.

LdB Malmö hatte im Hinspiel Probleme mit Italiens Vizemeister Tavagnacco (1:2), aber nachdem man den Schock überwunden hatte und den Gegner gestern Abend auf dem Malmö IP ernst nahm, gab es ein nie gefährdetes 5:0. Je zweimal Manon Melis und Sara Björk Gunnarsdottir sowie Emma Wilhemsson schossen die Tore für den schwedischen Meister, der im Achtelfinale zu Österreichs Champion Neulengbach reisen darf. Eine sehr lösbare Aufgabe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s