Isländerinnen sorgen für weiteren Sieg


Erla Arnardottir schoss das 1:0 für KDFF

Dass Kristianstad in Südwestschweden zumindest die grösste Ansammlung von isländischen Fussballerinnen ausserhalb Islands beherbergt, ist eine unumstössliche Tatsache. Zumal die Trainerin Beta (Elisabet) Gunnarsdottir nun mal den Stamm des schwedischen Teams auf Landsfrauen aufgebaut hat.

Heute schossen Erla Arnardottir und Margret Lara Vidarsdottir zwei schnelle Treffer bei Vorjahresaufsteiger Jitex, der im zweiten verflixten Jahr ordentlich Federn lässt, sich aber wohl vor dem Abstieg retten können wird.

Fridolina Rolfö gelang der Anschlusstreffer, dabei blieb es aber dann.

„Es war ein ausgeglichenes Spiel, aber wir müssen besser spielen, um zu gewinnen,“ sagte Jitex‘ Trainer Hans Prytz.

Kristianstadsbladet sah ein langweiliges Spiel, aber konstatiert, dass Elisabet Gunnarsdottir in der zweiten Halbzeit erfolgreich das Tempo aus dem Spiel nehmen liess.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s