LInda Sällström schiesst Malmö aus dem Pokal


Am Sonntag,da war noch WM-Finale und am Montag wurden die schwedischen Bronzemedaillengewinnerinnen in Göteborg von mehr als 5.000 Fans in der Stadt und dann 52.000 bei der Eröffnungsfeier des weltweit größten Jugendturniers Gothia Cup gefeiert.

Schon gestern Abend war der Alltag zurückgekehrt. Viertelfinale im schwedischen Pokal mit der Spitzenbegegnung Linköping (Meister 2009) gegen Malmö (Meister 2010) am Folkungavallen in Linköping.

Vor Spielbeginn wurden die anwesenden WM-Dritten mit Blumen geehrt, bei Linköping Torhüterin Sofia Lundgren und Abwehrgigantin Charlotte Rohlin, bei LdB FC Malmö Lina Nilsson, Nilla Fischer und Linda Forsberg, die aber nicht spielen konnte.

In der 44. Minute ging der Tabellenführer aus Malmö durch einen Schuss von Manon Melis mit 1:0 in Führung, psychologisch wichtig, sagt man normalerweise.

Aber schon drei Minuten nach Wiederanpfiff kam es zu einer unübersichtlichen Situation im Strafraum und Linda Sällström versenkte den Ballzum umjubelten Ausgleich vor 1.254 Zuschauern im Tor der Isländerin Thora Helgadottir. In der 73. Minute war es abermals Sällström, die auch die Entscheidung besorgte, nach glänzender Vorarbeit von Kosovare Asllani (die viele gern im WM-Kader gesehen hätten) machte die Finnin mit einer schönen Direktabnahme auch das schönste Tor des Tages.

„Wir wollen wirklich den Pokal gewinnen. Es wäre echt toll, mal die Fußballgala mitzumachen,“ sagte Linda Sällström der Zeitung Östgöta-Correspondenten. Und fügte hinzu: „Der Finne will feiern.“

„Schön, dass es am Ende mit den Toren geklappt hat. Es schien so, als ob ich wie ein Tier gelaufen bin und am Ende war ich nah dran, Krämpfe zu kriegen, eine Verlängerung hätte ich wohl nicht überlebt.“

Weniger zufrieden natürlich Malmös Nilla Fischer: „Streckenweise haben wir in der ersten Halbzeit richtig gut gespielt, wir hatten Kontrolle,“ so Fischer zu Sydsvenska Dagbladet. „In der Halbzeitpause sprachen wir darüber, hinter ihre Viererkette zu spielen und Lücken zu finden, aber das hat dann nicht so richtig geklappt.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s