„Wir haben derzeit ein bisschen mehr Spitzenkompetenz aus Deutschland“


Vier Siege machen selbstbewusst. Thomas Dennerby, vor dem Turnier noch in Frage gestellt, ist nun auf dem besten Weg mit seiner Mannschaft Fußballgeschichte zu schreiben. Einen Platz unter den besten vier Teams der Welt hat man ebenso sicher wie die Qualifikation für die Sommerolympiade im nächsten Jahr in London.

Dennerby hat Respekt vor dem Gegner: „Wenn man Fußball und gutes Pässe mag, und daas tue ich, dann ist man der Ansicht, dass es Spaß macht den Japanerinnen zuzusehen. Aber am Mittwoch wird das nicht helfen. Ich hoffe, dass unser Gewicht die Entscheidung bringt,“ sagt Dennerby.

„Wir wissen ziemlich genau, was uns erwarten wird. Die Japanerinnen werden vermutlich mehr Ballbesitz haben als wir. Wir dürfen uns da nicht aufregen oder Stress machen deswegen, sondern wir müssen klug und geduldig warten. Wenn sie dann einen nur halbguten Pass spielen oder etwas übermütig werden, dann schlagen wir zu. Wir haben ein paar hochklassige Spielerinnen und im Augenblick sogar etwas mehr Spitzenkompetenz als Deutschland wage ich zu behaupten,“ so Thomas Dennerby.

Und nennt Lisa Dahlkvist, Lotta Schelin, aber auch die Innenverteidigung mit Charlotte Rohlin und Sara Larsson.

„Es ist eine wahre Freude, unsere Innenverteidigerinnen zu sehen,“ schwärmt der 51-Jährige.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s