Im Schatten der WM – Fiona geht und bleibt


Während in Deutschland die WM läuft, wird in Schweden bei den meisten Vereinen schon wieder trainiert, halt ohne WM-Spielerinnen, denn am 23.07. geht es mit Pokalspielen weiter und am 30.07. mit der Damallsvenskan.

Und hinter den Kulissen, sozusagen im Schatten der WM, werden auch Personalien gemacht. Hammarby ist derzeit Vorletzter und wie man hörte, sucht der Stockholmer Club, der niemals abstieg und jetzt ziemlich schlecht dasteht, nach Verstärkung.

Ein direkter Konkurrent, wenn nicht Hauptkonkurrent um den rettenden zehnten Platz, ist Piteå IF. Die Nordschwedinnen suchen ebenfalls nach Verstärkung, haben sich jetzt aber im gegenseitigen Einvernehmen von einer Spielerin getrennt.

Die 24-Jährige Irin Fiona O’Sullivan verlässt den Verein mitten in der Saison. Sie bleibt aber in Schweden und wird ab Ende Juli schon für den Tabellenfünften der Nordgruppe der zweiten Liga, Kvarnsveden, spielen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s