Ein kompletter Spieltag


wurde heute Abend gespielt in der Damallsvenskan. Überraschungen gab es aber keine.

Dass sich Djurgården in Umeå teuer verkaufen würde, hatte ich geahnt. Es gab ein 0:0 beim Meister, dessen Vorsprung in der Tabelle nun von sieben auf fünf Punkte geschrumpft ist.

Weil der Zweite Linköping sich mit 3:1 überraschend undeutlich gegen Stattena durchsetzte. Undeutlich aber auch ungefährdet könnte man sagen.

Göteborg schlug Sunnanå mit 1:0 auch recht mager, dabei schoss Linnéa Liljegärd ihren 15. Saisontreffer und setzte sich wieder allein an die Spitze der Torjägerliste vor Ramona Bachmann.

AIK lag schnell 0:2 in Kristianstad zurück, schaffte dann durch Tore von Sofia Simonsson und Anne Mäkinen den Ausgleich, kassierte aber in der Nachspielzeit das 2:3. Pech, aber resultatmässig wenig überraschend. Für Kristianstad wohl der Klassenerhalt, für Piteå und Stattena der Abstieg…

Apropos Piteå, im hohen Norden sahen immerhin 1747 Zuschauer das 0:2 gegen Malmö, beide Tore in der ersten Halbzeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s