Lisa DeVanna ist da – Hattrick gegen Piteå


Wo wir gerade von Serien gesprochen haben, können wir mit Krisen weitermachen. Noch kann man sicher niccht vom Ende der Krise bei Linköpings FC sprechen. Aber irgendetwas ist da passiert: Denn mit einem 4:1 Heimsieg gegen Piteå IF hat sich der Meisterschaftsaspirant zumindest aus der Abstiegszone geschossen.

Dabei besorgte die Australierin Lisa DeVanna ihre Saisontore 1-3. Zwischenzeitlich hatte Viktoria Forsmark ausgeglichen und als dann in der Schlussminute noch die andere Superstürmerin Manon Melis ihr zweites Saisontor am achten Spieltag erzielte, war die Stimmung in der Hauptstadt Östergötlands beinahe euphorisch.

In der Mannschaftsaufstellung wird deutlich, dass man die robuste Nilla Fischer aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung geholt hat. Fischer nach dem Spiel: “Ich denke heute haben wir mal alles richtig gemacht, gut gearbeitet, wenn die falsch zum Ball standen in der Abwehr. Der Unterschied war deutlich heute. In der Abwehr hat es auch ganz gut funktioniert, einmal habe ich da ein Problem gehabt, als wir Piteå ins Abseits stellen wollten und da war ich nicht im Bilde, aber insgesamt verlasse ich mich auf mein Spielverständnis.”

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s