Linköpings Serie


Fünf Spiele, 13 Punkte. So in etwa hätte man sich den Saisonrhythmus in Linköping vorgestellt. Leider am es erst am Schluss der Serie dazu, als es für die Ostgöten schon um nichts mehr ging. Aber immerhin. Sollte Kristianstad morgen keine grosse Überraschung und ein Sieg in Göteborg gelingen, dann wäre man auf Rang sechs und in der oberen Tabellenhälfte angekommen.

Das 3:1 gegen Jitex am Folkungavallen war aber ein Pflichtsieg. Es kamen sensationelle 1.424 Zuschauer, viele Mädchenmannschaften und freier Eintritt trugen dazu bei, dass man damit eine neue Saisonbestmarke aufstellte. . Denn zumeist kamen lediglich um die fünfhundert. Ingrid Schjelderup, Linda Sällström und Louise Fors mit direkt verwandeltem Freistoss machten die Tore für die Gastgeberinnen, Fridolina Rolfö erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer. Der immerhin achte Treffer der 17-Jährigen Rolfö, die wohl für andere Clubs auch interessant sein dürfte. Zum achten Mal traf auch Linköpings Linda Sällström. Die Finnin allerdings bleibt Linköping auch 2012 erhalten, denn beide Seiten machten nicht bis zum 30.09. von der in ihrem Vertrag eingebackenen Verhandlungsoption Gebrauch, wodurch sich das Papier automatisch um ein Jahr verlängerte.

 

 

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s